Wasserarbeit
positive Wirkung
Gegenanzeigen
Fragen
Links
Bilder
persönlich
Kontakt

Wasser des Lebens

Wasserarbeit / Körperarbeit im warmen Wasser

Wasserarbeit allgemein   *   Wasserarbeit im Bereich Wellness und Selbsterfahrung   *   Formen der Wasserarbeit   *   positive Wirkung   *   wann ist Wasserarbeit nicht oder nur begrenzt geeignet?   *   weitere Fragen (FAQ)   *   Links   *   zu meiner Person

 

Wasserarbeit allgemein

 

Alles Leben hat sich aus dem Wasser heraus entwickelt. Auch wir haben die ersten 9 Monate unseres Lebens im Fruchtwasser verbracht.    

Wenn Du wieder ins warme Wasser gehst und dort liebevoll gewiegt, massiert, bewegt oder einfach nur gehalten wirst, kann dies ein tiefgehendes Erlebnis f√ľr Dich werden.

So kannst Du die Erfahrung machen, scheinbar schwerelos im Wasser zu schweben und bewu√üt das Gef√ľhl von Geborgenheit, tiefer Entspannung und Freude erleben.

Du erfährst, daß Du nichts tun musst und einfach los lassen kannst.

Es können auch blockierte Energien, veraltete Gewohnheiten und Kontrollverhalten in Bewegung kommen.

Und Du kannst Dich wieder mehr dem Urvertrauen öffnen.

Wenn Du sonst zu sehr im Kopf bist, kannst Du wieder mehr in einem positiven Kontakt mit Deinem K√∂rper und Deinen Gef√ľhlen kommen.

Die Wirbels√§ule wird entlastet und Verspannungen im R√ľckenbereichund im ganzen K√∂rper  k√∂nnen sich aufl√∂sen.
 

 

Wasserarbeit im Bereich Wellness und Selbsterfahrung

Im Bereich Wellness und Selbsterfahrung wird die Wasserarbeit h√§ufig auch als K√∂rperarbeit im Wasser bezeichnet. Mit Ausnahme vom Kaltwasser-Rebirthing zum Zweck der Selbsterfahrung findet die K√∂rperarbeit immer im warmen Wasser statt. Die W√§rme des Wassers unterst√ľtzt das Loslassen und die Entspannung. Au√üerdem f√∂rdert sie - zusammen mit der liebevollen Begleitung durch den Bewegenden ‚Äď die Erinnerung (und das Wiedererleben) der Zeit im Mutterleib voller Geborgenheit, Liebe, und dem entspannten Ruhen im Sein.

Grunds√§tzlich eignet sich die Wasserarbeit f√ľr alle Menschen, ob S√§ugling oder Senior, mit oder ohne Beschwerden. (Bei Beschwerden k√∂rperlicher oder psychischer Art solltest Du aber mit Deinem Therapeuten (Arzt, Heilpraktiker, Psychologen) kl√§ren, ob und in welchem Umfang sie f√ľr Dich geeignet ist und dies Deinem ‚ÄěWasserarbeiter‚Äú auch mitteilen.) ( Beachte auch die Punkte: positive Wirkung und Gegenanzeigen)

Die K√∂rperarbeit im warmen Wasser ist auch f√ľr Menschen mit Wasserangst sehr gut geeignet! Viele Menschen haben dabei schon ihre Wasserangst verloren. Die Wasserarbeit kann sogar helfen, dass Du Dich (auch allein) im  Wasser (wieder) wohl f√ľhlst.

K√∂rperarbeit im warmen Wasser ist eine der einf√ľhlsamsten und sanftesten Methoden der Energie- und K√∂rperarbeit. Au√üerdem bietet sie die M√∂glichkeit der tiefen und lustvollen Selbsterfahrung.

Bei den meisten Formen der K√∂rperarbeit im warmen Wasser gilt das Zen-Prinzip: Mit dem Anderen sein ‚Äď nicht etwas tun. Dies bedeutet: Der ‚ÄěBehandler‚Äú zieht nicht ein starres Programm durch, sondern stimmt sich auf dem Partner ein und passt die ‚ÄěBehandlung‚Äú genau dem jeweiligen Moment entsprechend an.

So kann die Körperarbeit im warmen Wasser einmal aus schnellen, dynamischen Bewegungen bestehen und im nächsten Moment aus einem ruhigen gehalten werden, langsamen Dehnungen oder einem sanften Schwingen.

In vielen Formen der Körperarbeit im warmen Wasser kommt es zu einer körperlichen Nähe (zum Beispiel beim gehalten werden). Dabei werden die individuellen körperlichen und emotionalen Grenzen aber immer respektiert und gewahrt.

 

 

Formen der Wasserarbeit / Körperarbeit im warmen Wasser

Watsu   *   Wassertanzen   *   weitere Formen

 

Im Laufe der Zeit haben sich die verschiedensten Formen der Körperarbeit im warmen Wasser entwickelt.
Die beiden √§ltesten sind Watsu (Wassershiatsu)® und Wassertanzen®

 

Watsu®

Watsu® wurde 1980 von Harold Dull in Harbin Hot Springs ( Kalifornien/USA) entwickelt. Er verband das 35 Grad warme Wasser und seine Kenntnisse von Zen und Shiatsu. Dabei entdeckte er, dass im warmen Wasser Bewegungen und Erfahrungen m√∂glich sind, die auf dem Land nicht m√∂glich sind.

Wassershiatsu verbindet Elemente aus Massage, Gelenkmobilisation, Stretching und Meridianarbeit.

Beim Watsu befinden sich Nase und Mund immer √ľber der Wasseroberfl√§che

 

 

Wassertanzen ®

Wassertanzen (WATA) ®  wurde 1987 von Peter A. Schr√∂ter und Arjana C. Brunschwiler (CH) entwickelt. Hier bekommt der Klient eine Nasenklemme (die das Eindringen von Wasser verhindert) und wird nach einer Eingew√∂hnungszeit auch unter Wasser bewegt. Die Bewegungen bestehen aus sanften Dehnungen und weit ausschwingenden wellen- und rollenf√∂rmigen Bewegungsabl√§ufen

Unter Wasser wird der Tauchreflex aktiv. Dies bewirkt eine Vertiefung und Verlangsamung der Atmung und die Entspannung noch mehr vertieft.

 

weitere Formen der Wasserarbeit

nspiriert von Watsu und Wassertanzen haben sich dann viele eigenständige Formen der Wasserarbeit entwickelt. So gibt es zum Beispiel:
* Aquatische K√∂rperarbeit ®
* Aqualana
* Atlantis Waterwork ©
* Wasser des Lebens ©
* Wasserliebe ©
* Wasser Reiki ©/ Waterreiki©
* Waterbeing ©
* Water-Relaxing ©
* Wellnessflow ©

 

Aquatische K√∂rperarbeit ®

Aquatische K√∂rperarbeit® entstand 1993 durch die offizielle Vereinigung von Watsu und Wassertanzen. Im Rahmen einer Ausbildung k√∂nnen bei der Vereinigung beide Formen auch getrennt gelernt werden. Die komplette Ausbildung umfasst aber Watsu und Wassertanzen.

 

Wasserliebe ©

‚ÄěWasserliebe‚Äú wurde von Manfred Godiam D√∂rsch (N√ľrnberg/Deutschland) entwickelt. Sie vereint Wasserarbeit und Tantra. Sie ist die sinnliche, lustvolle Version der Wasserarbeit und f√ľr Paare und Einzelne geeignet. (Es kommt w√§hrend der Wassersitzung zu keiner k√∂rperlichen Vereinigung.)

 

Aqualana

Aqualana wurde von Erhard Hagebeuker (W√ľrzburg/Deutschland) entwickelt.
Es verbindet Elemente aus Yoga, WasserShiatsu, WasserTanzen, Atemtechnik und Meditation miteinander. Mehr Informationen gibt es bei www.aqualana.de

 

Wasser des Lebens ©

‚ÄěWasser des Lebens‚Äú  wurde von Manfred Godiam D√∂rsch (N√ľrnberg/Deutschland) entwickelt und vereint liebevoll verschiedene Elemente aus den Bereichen Wasserarbeit, Selbsterfahrung und Meditation.

Der Inhalt der Sitzung richtet sich nach den  individuellen W√ľnschen des Partners / Klienten:
Bei ‚ÄúWasser des Lebens‚ÄĚ bleibst Du entweder die ganze Zeit mit dem Gesicht oberhalb der Wasseroberfl√§che oder Du kannst Dich auch mit einer Nasenklemme unter Wasser bewegen lassen (, was zu einem noch tieferen Erlebnis f√ľhrt).
Außerdem kann die Wasserarbeit auf Wunsch noch mit ganzheitlichen Methoden aus dem Bereich der Selbsterfahrung und Energiearbeit ergänzt werden.

 

Wellnessflow ©

Beim Wellnessflow steht das Thema ‚ÄěWellness‚Äú im Vordergrund. Hier geht es darum (wieder mehr) in den eigenen Fluss zu kommen und Entspannung und Gl√ľcksgef√ľhle zu erleben. Wellnessflow verbindet Wasser-, Klang- und Energiearbeit. Das Gesicht bleibt dabei w√§hrend der ganzen Zeit √ľber der Wasseroberfl√§che.

 

Waterbeing ©

Beim ‚ÄěWaterbeing‚Äú liegt der Schwerpunkt bei der spielerischen Arbeit √ľber und unter Wasser (mit Nasenklemme). und dem Wechsel zwischen aktiv und passiv sein (Der empfangende Partner kann auch selbst aktiv werden und sich so bewegen, wie er m√∂chte. Gleichzeitig wird er weiterhin sicher unterst√ľtzt.).

 

Atlantis Waterwork ©

Atlantis Waterwork ist Wasserarbeit (√ľber Wasser) mit Schwimmhilfen und Klang. Von allen hier beschrieben Formen findet beim Aquastreaming am wenigsten K√∂rperkontakt statt. Insofern ist es ein leichter Einstieg f√ľr Menschen, denen N√§he erst einmal unangenehm ist.

 

Wasser Reiki © / Waterreiki ©

Wasser Reiki / Waterreiki wurde vom Reikilehrer Manfred Godiam Dörsch aus seiner jahrelangen Erfahrung mit verschiedenen Formen von Reiki und Wasserarbeit entwickelt.

 

[Wasserarbeit] [positive Wirkung] [Gegenanzeigen] [Fragen] [Links] [Bilder] [pers√∂nlich] [Kontakt]